Meerbusch: Rollerfahrer wird bei Verkehrsunfall schwer ver­letzt

Meerbusch Strümp - Am Freitag (10.06.2011), gegen 10.30 Uhr, ereignete sich in Strümp ein folgenschwerer Verkehrsunfall, bei dem ein 17jähriger Rollerfahrer schwer verletzt wurde.

Ermittlungen an der Unfallstelle ergaben, dass die 21jährige Fahrerin eines VW Polo aus Meerbusch die Straße "Strümper Berg" in Richtung "Bergfeld" fuhr und nach links in Richtung Ilverich abbog. Beim Abbiegen übersah die Polofahrerin einen vorfahrtberechtigten 17jährigen Rollerfahrer, der mit seiner Aprilia die Straße "Bergfeld" aus Richtung Ilverich in Richtung Strümp befuhr.

Trotz Vollbremsung gelang es dem jungen Mann nicht, seinen Roller zum Stillstand zu bringen. Frontal stieß er gegen den Kotflügel des Polo und stürzte danach auf die Straße. Schwer verletzt wurde er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Nach Schätzung der Polizei entstand ein Gesamtschaden in Höhe von cirka 2000 Euro. Während der Unfallaufnahme musste der Kreuzungsbereich kurzfristig gesperrt werden.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)