Neuss: Drei Fahrzeugführer muss­ten zur Blutprobe

Neuss - Am Sonntag (22.05.) mussten Polizeibeamte gleich drei Mal den Bereitschaftsarzt in Anspruch nehmen, da bei zwei PKW Fahrern und einem Motorrollerfahrer wegen Verdachts des Genusses von Betäubungsmitteln eine Blutprobe notwendig wurde.

Ein 26-jähriger Grevenbroicher machte dabei den Anfang. Gegen 06.30 Uhr fiel der Corsafahrer einer Streife auf der Zollstraße in der Neusser Innenstadt auf. In Rosellen auf der Raiffeisenstraße überprüften Beamte gegen 18.15 Uhr einen 17-jährigen Motorrollerfahrer. Und zum guten Schluss, um 21.00 Uhr, entdeckten Ordnungshüter in Uedesheim, auf der Zonser Straße, einen 26-jährigen Neusser, der mit einem PKW BMW 3er unterwegs war. Die Fahrzeugführer fielen zum Teil durch ihre unsichere Fahrweise, aber durch ihr aggressives Verhalten den Beamte gegenüber auf. Ein Drogenvortest brachte dann das ernüchternde Ergebnis, er verlief positiv. Den Dreien wurde eine Blutprobe entnommen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)