Dormagen: Rommerskirchener nach Kabelklau ent­deckt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Dormagen-Gohr (ots) - Auf dem Weg zu einem Einbruchalarm am Umspannwerk in Gohr an der Bundesstraße 477 am späten Samstag Abend (21.05.), 23.30 Uhr, entdeckten Polizeibeamte auf einem der Zufahrtswege einen verdächtigen VW Golf.

Bei der Kontrolle der beiden Insassen, der 21-jährigen Fahrerin, sowie deren 28-jährigem Beifahrer, beide aus Rommerskirchen, konnten diese ihre deutliche Nervosität nicht verbergen. Erklärungsversuche ihrerseits, wie das Gassigehen mit ihrem Hund, nahmen die Ordnungshüter ihnen nicht ab.

Als diese dann ein Erdungskabel im Kofferraum sicherstellten, rückte der 28 Jährige nun mit der Wahrheit heraus. Er erklärte den Beamten gegenüber, an einer Zaunseite parallel zur Landstraße 69 den Stacheldrahtzaun mit einer Zange durchtrennt zu haben. Anschließend kletterte er über den 2 Meter hohen Zaun der Umspannanlage, begab sich zu einem Lagerbereich auf dem Gelände, von wo aus er dann das sichergestellte Erdungskabel und einen Bindehalter entwendete. Die beiden Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen; Beamte der Kriminalpolizei übernahmen die weiteren Ermittlungen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.