Meerbusch: Einbruch in ein Haus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Meerbusch-​Lank – Zur Mittagszeit, zwi­schen 11.15 Uhr und 12.45 Uhr, am Samstag (07.05.) hat­ten die Bewohner eines Einfamilienhauses auf der Krahnengasse unge­be­tene Gäste zu Besuch. Durch auf­he­beln des Schlafzimmerfensters, des­sen Rollos sie zuvor hoch­ge­scho­ben hat­ten, stie­gen die Einbrecher in das Wohnhaus ein, durch­such­ten die Schränke und ent­wen­de­ten wert­vol­len Schmuck.
In die­sem Zusammenhang fiel einem auf­merk­sa­men Zeugen am Vortag (06.05.), in der Zeit von 14.45 Uhr 15.15 Uhr, ein ver­däch­ti­ger wei­ßer Ford Transit mit Kölner Städtekennung im Tatortbereich auf. Im Fahrzeug befan­den sich zwei Personen mit ost­eu­ro­päi­schem Erscheinungsbild. Der Kleintransporter war mehr­fach in Schrittgeschwindigkeit die Krahnengasse und die Linner Straße ent­lang gefah­ren und dabei auch ab und zu kurz ste­hen geblie­ben
Zeugen, die Hinweise auf den Einbruch oder den ver­däch­ti­gen Transporter machen kön­nen, wer­den gebe­ten, die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02131–3000 zu benach­richt

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.