Neuss: Schulwegunfall – Kind wurde von Linienbus ange­fah­ren

Neuss-Reuschenberg - Am Dienstag Morgen (03.05.) ereignete sich auf der Bergheimer Straße, Einmündung Nierenhofstraße, ein Verkehrsunfall, bei dem ein 9-jähriger Schüler schwer verletzt wurde.

Nach ersten Ermittlungen war gegen 07.45 Uhr der Fahrer eines Linienbusses auf der rechten der beiden Fahrspuren der Bergheimer Straße in Richtung Neusser Innenstadt unterwegs. Er hatte den Kreuzungsbereich der Bergheimer Straße / Nierenhofstraße bereits bei Grünlicht überquert, als hinter der Fußgängerfurt Nierenhofstraße, plötzlich ein 9-jähriges Kind von rechts auf die Fahrbahn gerannt kam.

Der 50-jährige Busfahrer erfasste den Jungen trotz eines Brems- und Ausweichmanövers mit der Frontscheibe. Das schwer verletzte Schulkind wurde nach medizinischer Erstversorgung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren; der Busfahrer stand unter Schock. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Bergheimer Straße bis gegen 08.20 Uhr in Fahrtrichtung Innenstadt gesperrt. Polizeibeamte übernahmen die Verkehrsregelung und leiteten den Fahrzeugverkehr über die dortige Ortsfahrbahn. Am Omnibus entstand ein Sachschaden von geschätzten 2000 Euro.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)