Dormagen: Erneuerungsarbeiten an der Kreisstraße 18 gehen zügig voran

Rhein-Kreis Neuss/ Dormagen - Das Kreistiefbauamt hat Mitte März mit der Erneuerung und Vergrößerung des Kreisverkehrsplatzes an der Kreisstraße K18/K36 in Dormagen-Hackenbroich sowie der Straßendeckenerneuerung auf der K18 begonnen.

Der durch die hohe LKW-Belastung stark in Mitleidenschaft gezogene Kreisverkehrsplatz K18/K36 (Salm-Reiferscheid-Allee, Kruppstrasse und Roggendorfer Strasse) in Dormagen-Hackenbroich wird komplett grunderneuert, um die Kapazität und die Qualität des Verkehrsablaufes zu verbessern. Im Rahmen der Umbauarbeiten werden zudem eine Fernwärmeleitung der Rheinenergie sowie eine Trinkwasserleitung der evd dormagen im Bereich des Kreisverkehres neu verlegt bzw. erneuert.

"Die Arbeiten verlaufen bisher zügig und liegen voll im Zeitplan. Drei Viertel des Kreisverkehrs bis zur oberen Fahrbahndecke einschließlich der Geh- und Radwege in diesem Bereich werden bis Ostern fertig gestellt", berichtet Arnd Ludwig vom Kreistiefbauamt. Nach Ostern wird der Verkehr durch den bereits fertig gestellten Teil des Kreisverkehrs geleitet, so dass die Arbeiten am letzten Teilabschnitt des Kreisverkehrs und die Verlegung der Fernwärmeleitung in diesem Bereich beginnen können. Danach wird noch die schadhafte Fahrbahndecke auf der K 18 zwischen dem neuen Kreisverkehr und der Dormagener Straße erneuert. Die kompletten Arbeiten werden voraussichtlich planmäßig bis Ende Mai abgeschlossen sein.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)