Dormagen: Bibliothek zeigt amü­sante Fundstücke und Kunst von Kindern und Jugendlichen

Dormagen – Ob Liebesbriefe oder Kochrezepte – für die Mitarbeiter der Stadtbibliothek ist es immer wie­der erstaun­lich, was Leser alles in ent­lie­he­nen Büchern zurück­las­sen. Eine amü­sante Auswahl die­ser klei­nen Intimitäten ist der­zeit in dem Medienparadies am Marktplatz zu besich­ti­gen.

Nicht ver­ges­sen!“ – so lau­tet das Motto der Präsentation. Im Mai erwar­ten die Bibliotheksbesucher dann gleich zwei Ausstellungen mit Werken von Kindern und Jugendlichen. Ab Montag, 2. Mai, sind Kunstwerke aus Abfall zu sehen, die im Rahmen des Dormagener Sauberhafttages ent­stan­den sind. An der Ausstellung betei­li­gen sich die Offene Ganztagsschule der Burg Hackenbroich, die bei­den Kindestagesstätten „NoNi“ und „Kinderplanet“ und das Jugendzentrum „Dreizack“.

Ab dem 6. Mai zeigt die Bibliothek zusätz­lich eine Ausstellung des Kunstvereins Galeriewerkstatt Bayer in Kooperation mit meh­re­ren Dormagener Schulen. In einem Workshop haben sich die Schüler mit dem öster­rei­chi­schen Künstler Friedensreich Hundertwasser aus­ein­an­der­ge­setzt. Die dabei ent­stan­de­nen Arbeiten rei­chen von Malerei über Keramik und Kalligraphie bis zu Textilkunst.

Alle Ausstellungen sind wäh­rend der nor­ma­len Öffnungszeiten der Stadtbibliothek zu sehen: mon­tags von 10 bis 18 Uhr, diens­tags von 10 bis 20 Uhr, don­ners­tags von 14 bis 20 Uhr, frei­tags von 10 bis 18 Uhr und sams­tags von 10 bis 14 Uhr.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)