Korschenbroich: Radsportler schwer ver­letzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie weiterer Redakteure beschäftigt werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Korschenbroich - Eine siebenköpfige Gruppe von befreundeten Rennradfahrern war am Sonntag gegen 11:30 Uhr in Korschenbroich-Steinhausen unterwegs. An der Einmündung Wasserweg/L382 wollten sie nach links in Richtung Korschenbroich-Pesch abbiegen.

Zwei der Radsportler übersahen wohl einen herannahenden Renault Twingo und fuhren los. Der 27-jährige am Steuer des Kleinwagens leitete noch eine Vollbremsung ein. Trotzdem wurde ein 53-jähriger auf seinem Rennrad erfasst und aufgeladen. Dabei wurde er schwer verletzt. Lebensgefahr besteht jedoch nicht. Der Verletzte wurde in ein Neusser Krankenhaus gebracht.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)