Neuss: Polizei sucht Fahrradfahrer nach Unfall

Neuss-Gnadental - Am Freitag Vormittag (08.04.) erschien eine 44-jährige Neusserin auf der Polizeiwache und berichtete den Beamten von einem Verkehrsunfall. Nach ihren Schilderungen war sie am Donnerstag (07.04.), gegen 14.00 Uhr, mit ihrem Fahrrad auf dem Radweg entlang des Berghäuschensweg in Richtung Gnadental unterwegs.

In Höhe der Erftbrücke stoppte sie ab, um die Fahrbahn zu überqueren. Im gleichen Augenblick kam von hinten plötzlich ein Radfahrer, der an ihr vorbei fahren wollte. Die beiden Radler prallten zusammen und die Neusserin stürzte zu Boden. Der Unbekannte erkundigte sich nach ihrem Wohlbefinden und setzte seine Fahrt mit Zustimmung der 44 Jährigen fort.

Zu Hause angekommen, schmerzte der Arm der gestürzten Radfahrerin so stark, dass ein Besuch im Krankenhaus notwendig wurde. Hier stellte man dann einen Bruch des Ellenbogens fest. Die Beamten des Neusser Verkehrskommissariats suchen nun nach dem unbekannten Fahrradfahrer. Es ist lediglich bekannt, dass er cirka 30 Jahre alt , schlank und Deutscher ist. Er, aber auch eventuelle Zeugen, die Hinweise auf den Mann geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131-3000 zu melden.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)