Neuss: Weiterer Überfall auf Kiosk geklärt

Neuss - Am Donnerstag, dem 31.03., betraten gegen 18.50 Uhr, zwei Jugendliche einen Kiosk auf der Adolf-Flecken-Straße. Zu diesem Zeitpunkt hielt sich eine 62-jährige Neusserin im Geschäft auf. Während einer von beiden ihr ein Messer vorhielt und ihr erklärte, dass es sich um einen Überfall handelt, stand sein Kompagnon augenscheinlich Schmiere.

Die Angestellte ergriff eine Dose Pfefferspray und konnte die Zwei in die Flucht schlagen. Während der Fahndung nach dem Duo stellten die Beamten am Hauptbahnhof einen 15-jährigen Tatverdächtigen aus Neuss und nahmen ihn vorläufig fest. Seinen gleichaltrigen Begleiter konnte die Polizei am Bahnhof Dormagen stellen und ebenfalls festnehmen (siehe Pressebericht vom 01.04.2011).

Umfangreiche Ermittlungen der Beamten des Fachkommissariats für Jugendkriminalität ergaben zwischenzeitlich, dass das Duo für einen weiteren Raubüberfall in Betracht kommt. Die beiden sind mittlerweile geständig, auch am Überfall auf einen Kiosk auf dem Holzheimer Weg, am Freitag, dem 18.03.2011, beteiligt gewesen zu sein. Auch hier hatten sie eine 68-jährige Angestellte mit einem Messer bedroht. Dabei kam es zu einem Handgemenge, in dessen Folge sie Schnittverletzungen an beiden Händen erlitt (siehe Pressemeldung vom 18.03.2011). Die beiden polizeibekannten 15 Jährigen wurden zwischenzeitlich in die Obhut ihrer Eltern übergeben. Die Ermittlungen gegen sie dauern an.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)