Jüchen: Falscher Getränkehändler bestahl Rentner

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Jüchen - Ein 90-jähriger, gehbehinderter Rentner erwartete am Dienstag (05.04.) auf der Wilhelmstraße in Jüchen die Lieferung eines Getränkehändlers.

Dem circa 20-25 jährige Mann südländischen Aussehens, der um 11.30 Uhr erschien und der vom Senior offensichtlich für den Lieferanten gehalten wurde, übergab der Jüchener sein Portemonnaie, zwecks Begleichung der Rechnung. Nachdem sich der Mann entfernt hatte, stellte die hinzukommende Ehefrau des Rentners fest, dass ein nicht unerheblicher Bargeldbetrag aus dem Portemonnaie fehlte, das Leergut allerdings noch vorhanden war und die neue Lieferung nicht erfolgte.

Der Mann sprach gebrochenes Deutsch, er maß circa 170 bis 175 Zentimeter, war schlank und hatte dunkle Haare. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Tatortbereich gemacht haben, werden gebeten, die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02131-3000 zu informieren.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.