Neuss: Haltendes Taxi über­se­hen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Neuss-Barbaraviertel - Am frühen Sonntagmorgen, 03.04.2011, um 05:35 Uhr, übersah ein nicht unerheblich alkoholisierter 26-jähriger Viersener ein auf der Osterather Straße haltendes Taxi.
Um Fahrgäste aufzunehmen hatte der 51-jährige Taxifahrer am Fahrbahnrand angehalten, während das hinter ihm fahrende Fahrzeug nahezu ungebremst auffuhr. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 5000,- €, glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Der alkoholisierte Unfallverursacher wurde der Neusser Polizeiwache zugeführt, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Auf die Einbehaltung seines Führerscheines konnte verzichtet werden, weil dieser sich bereits auf Grund vorangegangener Verkehrsdelikte in amtlicher Verwahrung befand. Entsprechende Anzeigen wurden gefertigt.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)