Meerbusch: Container-Eigentümer gesucht – verloren Einbrecher den Stahlkoloss? › Klartext-NE.de

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]

Meerbusch: Container-Eigentümer gesucht – verloren Einbrecher den Stahlkoloss?

20. März 2017 | Von | Kategorie: Lokalreporter vor Ort, Meerbusch-lokal.de

Meerbusch-Osterath (ots) – Am Montagmorgen (20.3.), gegen 5 Uhr, meldeten Passanten der Polizei eine merkwürdige Verkehrsbehinderung auf der Kaarster Straße (Landstraße 154).

Ein etwa fünf an sieben Meter großer Stahlcontainer stand mitten auf der Fahrbahn. Mutmaßungen, dass ein Lastkraftwagen das Ungetüm versehentlich verloren haben könnte, wichen bald einer anderen Theorie:

Gegen 6:45 Uhr, wurde ein Einbruch in ein nahgelegenes Betriebsgelände festgestellt. Unbekannte hatten am Wochenende, zwischen Samstagabend (18.3.), 18 Uhr und Sonntagmorgen den Zaun des Grundstücks durchbrochen und versucht, großes, technisches Gerät zu stehlen. Offenbar misslang der Diebstahl, so dass die Täter ohne Beute flüchten mussten.

Möglicherweise verloren sie dabei den Container, der durchaus geeignet gewesen wäre, große Maschinen darin abzutransportieren.

Die sperrige Straßenblockade musste durch ein Spezialabschleppfahrzeug geborgen werden.
Als mögliches Beweisstück stellte die Kriminalpolizei den Container sicher und nahm die Ermittlungen nach den letztmaligen Besitzern auf.

Foto: Polizei

Wer im Tatzeitraum verdächtige Fahrzeuge, insbesondere Wechsellader-Lkw oder Abrollkipper, am Ortsrand Osterath (Kaarster Straße / L 154) beobachtet hat, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131-3000 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Schlagworte: , , , , , , ,

Kommentare sind geschlossen

Diese Webseite benutzt Tracking Cookies um die Nutzung der Seite durch Besucher besser zu verstehen und sich über Werbung zu finanzieren.

Mehr Infos

Alle Logos, Warenzeichen und Beiträge auf dieser Webseite sind Eigentum Ihrer Besitzer, der Rest © Robert Schilken
Mit Bild-/ Textmaterial der Feuerwehr und Polizei (ots), Pixelio.de sowie Städte und Gemeinden aus dem Rhein-Kreis Neuss.