Grevenbroich: Verkehrsunfall L201/ K33 – Vollsperrung – Personen verletzt › Klartext-NE.de

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]

Grevenbroich: Verkehrsunfall L201/ K33 – Vollsperrung – Personen verletzt

17. März 2017 | Von | Kategorie: Grevenbroich-lokal.de, Lokalreporter vor Ort

Grevenbroich – Gegen 13:00 Uhr ereignete sich auf der L201, Höhe Abzweig K33 Neubrück, ein Verkehrsunfall in dessen Verlauf zwei Personen Verletzungen erlitten. Die L201 musste voll gesperrt werden.

Den genauen Unfallverlauf werden die Ermittlungen der Polizei ergeben. Bisher ist bekannt, dass es sich offensichtlich um eine Vorfahrtsverletzung handelt. Ein Pkw befand sich auf der L201, aus Richtung Neuss-Holzheim kommend, und beabsichtigte nach links in die K33 einzubiegen.

Hierbei beachtete der Fahrer nicht den vorfahrtsberechtigten, entgegenkommenden Pkw. Es kam zur Kollision der Fahrzeuge. Beide Insassen erlitten dabei Verletzungen, die von Notarzt und Rettungsdienst an der Unfallstelle erstversorgt wurden. Beide Personen wurden, nach ersten Angaben, in Krankenhäuser verbracht. Über Art und Schwere der Verletzungen liegen keine Informationen vor.

Die Feuerwehr streute ausgelaufene Betriebsmittel ab. Zur Unfallaufnahme sperrte die Polizei den Bereich vollständig ab. Es kam zu kurzfristigen Verkehrsbehinderungen, auch im Buslinienverkehr.

Weitere Infos folgen

Schlagworte: , , , , , , , ,

Kommentare sind geschlossen

Diese Webseite benutzt Tracking Cookies um die Nutzung der Seite durch Besucher besser zu verstehen und sich über Werbung zu finanzieren.

Mehr Infos

Alle Logos, Warenzeichen und Beiträge auf dieser Webseite sind Eigentum Ihrer Besitzer, der Rest © Robert Schilken
Mit Bild-/ Textmaterial der Feuerwehr und Polizei (ots), Pixelio.de sowie Städte und Gemeinden aus dem Rhein-Kreis Neuss.