Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]

Kaarst: Einbrecher in Untersuchungshaft – Eigentümer von Schmuck gesucht

18. Februar 2013 | Von | Kategorie: Kaarst-lokal.de, Lokalreporter vor Ort
Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Kaarst (ots) – Einen Erfolg bei der Bekämpfung des Wohnungseinbruchs konnte die Polizei des Rhein-Kreis Neuss am Donnerstag Abend (14.02.) verzeichnen.

Ein Bewohner eines Einfamilienreihenhauses auf der Schiefbahner Straße überraschte gegen 17:25 Uhr drei unbekannte männliche Personen. Das Trio hatte sich über das Grundstück an die rückwärtige Terrassentür heran getastet und war im Begriff, diese aufzuhebeln. Zuvor hatte einer von Dreien an der Haustür geklingelt, offensichtlich um abzuchecken, dass die “Luft rein” ist.

Als sie dann vom Zeugen bei ihrer Arbeit ertappt wurden, gaben die drei jugendlichen Männer Fersengeld. Ein aufmerksamer Nachbar hatte parallel dazu das Trio gesehen und anschließend beobachtet, wie es in einem blauen Audi Kombi mit niederländischen Kennzeichen verschwand. Der Zeuge tat genau das Richtige und informierte sofort die Polizei.

Eine groß angelegte Fahndung brachte schnell den gewünschten Erfolg. Polizeibeamte konnten den flüchtigen PKW samt der drei Insassen an der Kreuzung Landstraße 390/Landstraße 382 stellen. Bei einer Durchsuchung stellten die Beamten im Fahrzeug neben Einbruchswerkzeug, auch diverse Schmuckstücke sicher, deren Herkunft bislang unbekannt ist.

Die drei Tatverdächtigen (14/18/19), ohne festen Wohnsitz in Deutschland, wurden vorläufig festgenommen, der PKW Audi sichergestellt. Die beiden Älteren wurden am Freitag (15.02.) einem Haftrichter vorgeführt, der sie auch unverzüglich in Untersuchungshaft schickte.

2013-02-18_vier_ringeKriminalbeamte des Neusser Fachkommissariats übernahmen die weiteren Ermittlungen. Unter den sichergestellten Schmuckstücken befinden sich auch vier Goldringe, die vermutlich aus weiteren Einbrüchen stammen. Diese konnten bislang noch keinem Besitzer zugeordnet werden. Personen, die Hinweise zur Herkunft des abgebildeten Schmucks geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat 14 in Neuss unter der Telefonnummer 02131 3000, in Verbindung zu setzen.

Mehr auf unserer Übersichtskarte “Tatort-lokal“.

Postbank Giro plus - Kampagne 468x60
Schlagworte: , , , , ,

Kommentare sind geschlossen

Alle Logos, Warenzeichen und Beiträge auf dieser Webseite sind Eigentum Ihrer Besitzer, der Rest © Robert Schilken
Mit Bild-/ Textmaterial der Feuerwehr und Polizei (ots), Pixelio.de sowie Städte und Gemeinden aus dem Rhein-Kreis Neuss.